Drucken

...nachdem wir im Juni hoffnungsfroh auf unserer Anlage am Föhrenweg zurückgekehrt sind und große  Anstrengungen unternommen haben, um alle Auflagen im Zusammenhang mit der Coronapandemie zu erfüllen, trifft den Verein der zweite Lockdown fast noch heftiger als der Erste im Frühjahr. Sowohl unserer Jugendmannschaften als auch unsere Seniorenmannschaften vermissen den sportlichen Treffpunkt am Föhrenweg und brennen darauf endlich wieder gegen den Ball treten zu können.
Leider sind die aktuellen Infektionszahlen so hoch, dass es nicht abzusehen ist, wann beim SuS wieder der Ball rollen kann und ein Spiel- und vor allem ein Trainingsbetrieb wieder stattfinden kann. Aktuell in der 3. Woche des zweiten Lockdowns scheint der Wunsch wieder Fußballspielen zu können in weite Ferne gerückt zu sein. Wir möchten an dieser Stelle allen aktiven und passiven Mitgliedern des SuS Haarzopf so gut es geht Mut machen. Mehrere Firmen sind nahe dran einen Impfstoff auf den Markt zu bringen, der zwingend notwendig scheint um einen geregelten Sportbetrieb aber auch ein geregeltes Leben, wie wir es kannten, wieder möglich zu machen. Bis der Impfstoff aber tatsächlich da ist müssen wir geduldig sein und die Dinge nehmen wie sie sind. Wir hoffen, dass der Impfstoff bald da ist und erfolgreich genutzt werden kann.
Bis dahin wünschen wir Euch allen viel Geduld und gute Ideen, um die Zeit zu überbrücken. Vor allem beachtet bitte die Hygieneregeln, bleibt vorsichtig und gesund.