Mittwoch, 19.08.2020, 18:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

 Endlich wieder ein Fussballspiel - Nach einer über 5-Monatigen Corona-Pause stand nun unser erstes Spiel der neuen Saison an.
Nachdem man bisher eigentlich nicht wirklich als Team trainiert hatte, war die Umstellung von der F- auf die E-Jugend doch etwas abrupt .
Größeres Spielfeld, Längere Spielzeit, Abstöße vom Boden - Das ein oder andere hatte sich doch wesentlich geändert.

Das wir noch das ein oder andere im Training tun müssen zeigte sich relativ schnell. Schon in der 2. Minute musste Leo im Tor den Ball aus dem Netz holen.
Der Gegner war Augenscheinlich besser ins Spiel gekommen. Auch in der Folge drückte der Gegner und hatte deutlich mehr Chancen, welche zumeist von Leonard entschäft wurden.
Doch in der 15. Minute war er erneut machtlos. Den ersten Schuss konnte er noch glänzend halten, den Abpraller verwertete der Gegner aber dann ohne Probleme.

Mehr oder weniger aus dem Nichts fiel dann der Anschlusstreffer. Nach einer Ecke schaltete Noah am schnellsten und versenkte den Ball aus dem Getümmel im Tor der Gäste.
Nur noch 1:2 aus unserer SIcht, aber auch in der Folge bekamen wir keine Ruhe ins Spiel. Viel zu wenig ließen wir den Ball laufen und auch die Umschaltbewegung von Angriff auf Abwehr dauerte viel zu lange. So war es in der 25. Minute ein Konter über 3 Stationen, der uns wieder einen Zwei-Tore-Rückstand einbrachte. Schön durchgespielt, stand Heimaterde mit 3 Angreifern vor Leonard im Tor und hatten wenig Mühe dies entsprechend zu verwerten. Mit 1:3 ging es in die Halbzeit.

Aus dieser kamen wir mit der besten Phase des Spiels. Binnen der ersten 5 Minuten der 2. Hälfte hatten wir mehrfach die Chance das Ergebnis zu verbesser, doch keiner unserer Abschlüsse fand den Weg ins Tor. Entweder stand uns der gegnerische Keeper im Weg, oder wir zielten ein wenig zu genau.
Ein Distanzschuss des Gegners zum 4:1 beendete allerdings in der 30. Minute die Hoffnung auf die Wende.
Wir ließen leider auch im restlichen Spiel ein vernünftiges Passspiel vermissen und wollten viel zu oft mit dem Kopf durch die Wand, oder spielten planlose lange Bälle. Wir hatten es Leonard zu verdanken, dass es nicht noch deutlicher wurde und wir kurz vor Schluß nur das 1:5 einstecken mussten.
Das erste Spiel nach langer Zeit, war keines, was wir länger in Erinnerung behalten solten. Bereits am Samstag geht es gegen Rot Weiss Leithe weiter.

Statistik:
Für uns spieten: Leonard, Jacob, Jakob, Julius, Valentin, Richard, Niklas, Noah, Rufus, Tobias, Simon & Marijan
Torschütze: Noah


Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.