Samstag, 10.10.2020, 10:00 Uhr
KrayArena 2

Wenn man einmal oben in der Tabelle ist, möchte man dort auch bleiben.
Dazu war ein Sieg beim FC Kray nötig. Und den haben sich die Jungs der U10 auch verdient geholt.

Vom Anpfiff an waren wir hellwach und spielten druckvoll nach vorne. Nach der ein oder anderen annährung ans Tor, war es Leonard, der in der 7. Minute für die Führung sorgte.
Nach einem schönen Doppelpass mit Richard konnte Leo frei vor dem Tor abziehen und den Torwart mit seinem Schuss keine Chance lassen.
Nur 3 Minuten später, war es Simon der auf 2:0 erhöhte. Nach einem, im Mittelfeld abgefangenen  Abstoss des Gegners, blieb er zwar mit dem ersten Schussversuch noch hängen, doch mit dem 2. Versuch aus der Drehung versenkte er den Ball wunderschön im langen Eck.
Auch das 3:0 folgte nur wiederum drei Minuten später. Nach einer Ecke, die der Torhüter des FC Kray mit der Faus abwehrte, hielt Noah den Ball in den eigenen Reihen. Julius spielte den Ball auf rechts zu Richard, der den ersten Gegner aussteigen lies um dann den Ball zu Tobi zu spielen. Dieser nahm den Ball mit, zog Vollspann ab und versenkte den Ball sehenswert im Winkel.
In der folge verloren wir allerdings ein wenig die Zielstrebigkeit in unserem Spiel und ließen so Kray wieder zurück ins Spiel kommen.
Beim 1:3 waren wir ein wenig weit weg von den Gegenspielern, so das genug Platz war um einen Schuss unter die Latte zu setzten. Rufus war zwar mit den Fingerspitzen noch dran, konnte den Ball aber nicht mehr entscheident abwehren. Auch das 2:3 kurz vor der Pause fiel aus einer Unachtsamkeit. Nach dem wir einen Torschuss abgewehrt hatten, hatte sich der gegnerische Stürmer weh getan. Obwohl das Spiel weiter lief, kümmerten sich gleich zwei unserer Spieler mehr um den Spieler, als um den Ball, den der Gegner mit einem, trotz allem, sehenswerten Schuss im langen Eck versenkte.

In der 2. Halbzeit besannen sich unsere Jungs dann wieder auf die ersten 15 Minuten des Spiels und liesen den Ball und auch den Gegner wieder laufen. Trotzdem war es eine Standartsituation, die die Vorentscheidung brachte.  Nach einer Ecke von Tobias stand Leonard am langen Pfosten goldrichtig. Er nahm den Ball Volley, wobei er ihn nicht voll traf und brachte ihn im Krayer Tor unter. In der Folge spielten nur wir Haarzopfer.
Nach der ein oder anderen ausgelassenen Chance machte Richard in der 38. Minute den Deckel drauf. Nachdem wir den Gegner durch viel Druck zum Fehlpass gewungen hatten, stand Richard Goldrichtig und versenkte den Ball zum 5:2.
In der Folge hätten wir noch die ein oder andere Chance nutzen können, spielten aber den Rest der Zeit so sicher, dass Rufus im Tor keine wirklich gefährliche Situation mehr klären musste.
Am Ende stand ein verdienter 5:2 Sieg, der uns vorübergehend an die Tabellenspitze brachte. Viel wichtiger war aber, dass wir wieder einmal spielerisch über weite Teile des Spiels zu überzeugen wussten.

IMG 2353IMG 2355IMG 2362WhatsApp Image 2020 10 10 at 113906

Für die Jungs geht es jetzt in die Herbstferien. Das nächste Meisterschaftsspiel steht daher erst Anfang November an.



Samstag, 03.10.2020, 11:15 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

30 Jahre Deutsche Einheit. Feiertag. Spieltag der U10. Feiertag.
Es kommt zusammen, was zusammen gehört.

Vom Start weg, machten unsere Jungs deutlich, dass im 2. Heimspiel die Punkte am Föhrenweg bleiben sollten.
Grade einmal 4 Minuten hielt die gegnerische Abwehr die Null, bevor Rufus zum ersten mal den Ball im Netz unterbrachte.
Die spielerische Überlegenheit war in der Folgezeit so groß, dass der Gegner kaum einmal über die Mittellinie kam.
So waren die folgenden Tore immer nur eine Frage der Zeit. Tobias nach einer Ecke, wieder Rufus, Simon, ein Eigentor
und wieder Simon sorgten schon bis zur Pause für ein klares 6:0. Während der Gegner nur ein einziges mal in die Offensive kam und Jelle im Tor zum eingreifen zwang ,
ließen wir noch das ein oder andere mögliche Tor liegen.

In der zweiten Hälfte wurde unsere Überlegenheit nicht weniger. Während der Gegner sich nur noch ums Verteidigen bemühte und Jelle einen sehr ruhigen morgen verleben ließ,
waren wir nur im Abschluss zum Teil ein wenig fahrlässig. Zwischen der 30. und 40. Minute erhöhten wir das Ergebnis durch durch Tore von  Tobias, Rufus, Niklas, Simon und wieder Rufus auf 11:0.
In den restlichen Minuten ließen wir es dann im Abschluss an der letzten Präzision vermissen, so dass wir das Ergebnis nicht noch weiter in die Höhe schraubten.
Trotz des recht deutlichen Spielverlaufs, war es ein durchweg faires Spiel, welches im Anschluss noch mit einem freundschaftlichen Elfmeterschießen beendet wurde.

IMG 2279IMG 2314IMG 2317 1

Statistik:
Für uns spielten: Jelle, Luca, Julius, Leonard, Rufus, Simon, Tobias, Richard, Valentin, Niklas, & Noah
Torschützen: Rufus (4), Tobias (2), Simon (3), Niklas & ein Eigentor von Steele

Samstag, 26.09.2020, 10:00 Uhr
Sportplatz Kaiserpark

Nach dem ersten Punktgewinn aus der vergangenen Woche, sollte nun der erste Dreier für die Tabelle folgen.
Der Spielplan sah dafür  ein Auswärtsspiel in Altenessen vor. Früh morgens ging es also einmal Quer durch die Stadt zum Altenessener Kaiserpark.

In der ersten Hälfte machten wir uns das Spiel selbst unnötig schwer. Zwar hatten wir insgesammt mehr vom Spiel, aber wirklich konstruktiv nach vorne kamen wir nur selten.
Zudem ließen wir uns in der Mitte der Hälfte ein wenig den Schneid abkaufen. Jelle war von seinem Gegenspieler schmerzhaft getroffen worden und wir gingen in der Folge nur noch sehr zaghaft in die Zweikämpfe. Dies führte in der 18. Minute zum völlig überflüssigem Gegentreffer, da man dem Gegner nur Geleitschutz bot, anstatt dazwischen zu gehen.
Wir kamen zwar auch durchaus zu Chancen, schlossen diese aber überhastet und meist viel zu früh ab. Die beste Chance hatte zu dem Zeitpunkt Simon gehabt, der eigentlich frei durch war und noch hätte gehen können, aber gut 20 Meter vor dem Tor abschloss und den Torhüter des Gegners damit nicht sonderlich forderte.
Kurz vor der Pause kamen wir dann doch noch zum Ausgleich. Jacob wurde schön frei gespielt und schob den Ball ins lange Eck zum 1:1 Halbzeit-Stand.

Nach der Pause merkte man sofort, dass ein ander Zug im Spiel war. Die Zweikämpfe wurden angenommen und zumeist auch gewonnen und auch die Bereitschaft miteinander zu spielen war wieder vorhanden. Ein ums andere mal kamen wir vor das Gehäuse des Gastgebers, hatten aber noch nicht das nötige Abschlussglück. So blieben Chancen von Niklas, Jacob und Richard noch ungenutzt. Letzterer setzte sich aber ein ums andere mal auf der rechten Seite durch und sorgte so für gefährliche Vorlagen. In der 39. Minute sorgte ebenso eine Vorlage dann für das 2:1 für uns. Richard spielte auf Niklas, der den Ball zwar nicht voll traf, den Torhüter aber dennoch überwand.
Die Gastgeber kamen in der zweiten Hälfte kaum noch gefährlich vor unser Tor. Zumeist waren es die langen Abschläge des Torhüters, die den Ball in unsere Häfte brachten, doch Abwehr und Torhüter waren stehts auf dem Posten.
In der 45. Minute war es dann eine "Mülheimer Co-Produktion", die für die Entscheidung sorgte. Jacob erlief sich einen Ball auf der linken Seite, lies seinen Gegenspieler stehen und brachte den Ball vors Tor, wo Noah den Ball kurz annahm und dann im Tor versenkte. Die restlichen Minuten spielten die Jungs runter, ohne dass der Gastgeber das Ergebnis noch groß in Gefahr brachte. Am Ende standen verdiente 3 Punkte auf der habenseite.
Der erste Dreier war geglückt.

IMG 2222IMG 2223IMG 2243

Statistik:
Für uns spielten: Leonard, Jelle, Julius, Jakob, Richard, Valentin, Simon, Jacob, Rufus, Niklas & Noah
Torschützen: Jacob, Niklas, Noah

Samstag, 19.09.2020, 11:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

Nun war es soweit – zum ersten Mal ging es in einem Spiel tatsächlich um Punkte, die im Anschluss auch in einer Tabelle ersichtlich sein würden.
Gegner in diesem Spiel war das Team vom Heisinger SV.  Wie passend, schließlich hatten wir vor gut 3 Jahren genau dieses Team als Gegner in unserem 1. Spiel. Damals, wir spielten noch Bambini-Fußball, ging unser Spiel in Heisingen mit 1:7 verloren. Ein Ergebnis, welches wir natürlich nicht wiederholen wollten.

Die erste Chance des Spiels gehörte dann auch unseren Jungs, doch der Schuss aus der zweiten Reihe von Noah stellte den gegnerischen Torhüter letztlich nicht vor größere Probleme.
Das Heisingen seit dem ersten Spiel das Fußball spielen nicht verlernt hatte, konnte man in der Folgte sehen. Mehr und mehr verlagerte sich die Spielkontrolle zu Gunsten der Gäste.
Von dem spielerisch schönen Fußball der vergangenen Wochen, den unsere Jungs gezeigt hatten, war nicht mehr viel zu sehen. Zum einen, weil wir selbst zu überhastet und überlegt spielte, zum anderen aber auch, weil der Gegner uns nicht spielen ließ.
Während unsere Angriffe in der ersten Hälfte also immer seltener wurden, kam der Gast aus Heisingen vermehrt zu Abschlüssen.
Ein ums andere Mal war es Leonard im Tor, der uns vor einem Rückstand bewahrte. Doch nach vielen Paraden war es in der 23. Minute dann doch passiert. Bei einem Einwurf des Gegners nahe der Eckfahne waren wir in der Abwehr unsortiert und übersahen den gegnerischen Stürmer am langen Pfosten. Ein Querpass reichte und der Stürmer musste den Ball nur noch ins Tor schieben.

Das es aber auch anders ging, zeigten wir quasi im Gegenzug. Nachdem wir uns endlich mal mit 2-3 Pässen über rechts durchgespielt hatten, scheiterte Jacob noch mit einem Schuss an der Latte. Den Abpraller erlief sich aber Marijan, der den Ball wuchtig in die Mitte drosch. Mit ein wenig Glück wurde dieser vom Abwehrspieler abgefälscht, prallte von ihm wieder ans Torgestänge und von dort an die Wade des Keepers um dann im Netz zu landen. Zwar glücklich, aber zur Hälfte stand es 1:1.

Die zweite Hälfte begann leider mit einem weiteren Gegentor in der 29. Minute. Aus dem Gewühl war Leonard hier machtlos und konnte den Ball nur aus dem Netz fischen. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht entmutigen. Mit deutlich mehr Elan als noch in der 1. Hälfte ging es nun in die Zweikämpfe. Spielerisch war uns Heisingen sicherlich weiterhin überlegen, doch unsere Jungs kämpften sich ins Spiel zurück. Zwar waren die besseren Chancen weiterhin die der Gäste, doch Leonard im Tor hatte einen echten Sahnetag erwischt und hielt alles, was zu halten war.

In der 38. Minute war es dann Jakob, der den Ausgleich erzielte. Nachdem wir uns auf der linken Seite durchsetzen konnten, konnte der Torhüter der Gäste den Ball nur nach vorne abwehren, wo Jacob den Abpraller direkt nahm und zum 2:2 einschob.
Doch der Ausgleich währte nicht lange. Nur zwei Minuten später konnte Leonard zwar noch den ersten Abschluss nach einer Ecke großartig parieren, doch auch der Gegner kam zum Nachschuss und ließ Leo hierbei keine Chance.
Doch unsere Jungs kämpften sich erneut zurück in die Partie. Nach einer Ecke von der rechten Seite, die Tobi in die  Mitte brachte, stand Rufus goldrichtig und vollendete volley zum 3:3 in der 45. Minute. In den verblieben 4 Minuten kämpften alle auf dem Platz unermüdlich und sorgten ein ums andere Mal dafür, dass der Gast keine wirkliche weitere Torchance mehr hatte. Als das Spiel letztlich zu Ende war, hatten wir uns gegen einen starken Gegner einen Punkt erkämpft und haben uns auch vom dreimaligen Rückstand nicht entmutigen lassen.
Natürlich kam der Punkt insgesamt glücklich zu Stande, aber alleine für die Moral der Jungs haben Sie sich den Punkt verdient.

IMG 1993IMG 2009IMG 2031

Statistik:
Für uns spielten: Leonard, Julius, Jakob, Jelle, Rufus, Richard, Simon, Tobias, Marijan, Noah & Jacob
Torschützen: Marijan, Jakob, Rufus

Samstag, 12.09.2020, 10:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

Letzter Test vor dem Auftakt der Meisterschaftssaison 2020/21. Als Gast hatten wir uns das Team des VfB Frohnhausen eingeladen, was in der gleichen Liga Gruppe spielt und ebenfalls spielfrei hatte.
Von Beginn an machten unsere Jungs mächtig Druck und erspielten sich immer wieder Torchancen. So erschien schon nach 4 MInuten der erste Treffer auf der Anzeigetafel.
Nach schöner Kombination über die rechte Seite, war es Tobias, der den Torhüter überwand und die Führung erzielte.
In der Folge zeigten die Jungs ein ums andere mal schönen Kombinationsfussball, der auch immer wieder zu Chancen führte.  Doch entweder war es der Frohnhausener Torhüter, der den Ball hielt, oder das Aluminium was den Treffer verhinderte. Gleich zweimal schepperten Schüsse von Simon auf den Querbalken.
Weiter hinten spielten wir umsichtig und ließen den Gast kaum einmal zu abschlüssen kommen. Kam doch mal ein Ball an der Abwehr vorbei, war Leonard im Tor aufmerksam und erstickte jedwege Torchance der Gäste im Keim.
Bis zur Pause gelang uns allerdings auch kein weiterer Treffer, so dass man mit einer knappen aber verdienten Führung in die Pause ging.
In der zweiten Hälfte machten wir da weiter, wo wir aufgehört hatten. Und wiederum dauerte es nur 5 Minuten , bis etwas zählbares dabei raus sprang.
Jakob hatte sich auf rechts schön durchgesetzt und war außen richtung Grundlinie marschiert um den Ball dann scharf nach innen zu spielen, wo Rufus schneller schaltete als sein Gegenspieler und den Ball ins Tor grätschte.
Ein unglückliches Abspiel in der Abwehr sorgte dann noch einmal unnötiger Weise für Spannung, als der Gegner in unserer Vorwärtsbewegung den Ball eroberte und der Stürmer gegen unsere aufgerückte Abwehr so keine Schwierigkeiten hatte, den Ball im Tor unterzubringen (34. Minute).
Doch wir ließen uns davon nicht unterkriegen und spielten weiter nach vorne. Niklas, Jacob und Valentin ließen noch Chancen aus, den 2-Tore-Vorsprung wieder herzustellen, bevor Julius den Ball in der 40. Minute mit Hilfe des Innenpfostens im langen Eck unterbrachte.
Nur eine Minute später hatte Frohnhausen dann noch einmal die riesen Gelegenheit wieder zu verkürzen, doch Leonard im Tor verkürzte schön den Winkel im 1-vs-1 und hielt den Vorsprung mit einer Glanzparade fest.
In der Folge hätten wir durchaus noch Chancen gehabt, das Ergebnis zu erhöhen, doch es blieb beim 3:1 für unsere Jungs.

Eine spielerisch tolle Leistung, mit einem absolut verdienten Sieg. So kann die Saison in der kommenden Woche los gehen.

IMG 1817IMG 1841IMG 1858

Statistik:
Für uns spielten: Leonard, Luka, Jacob, Jakob, Julius, Simon, Tobias, Valentin, Rufus, Richard & Niklas
Tore: Tobias, Rufus, Julius

Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.