Samstag, 19.09.2020, 11:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

Nun war es soweit – zum ersten Mal ging es in einem Spiel tatsächlich um Punkte, die im Anschluss auch in einer Tabelle ersichtlich sein würden.
Gegner in diesem Spiel war das Team vom Heisinger SV.  Wie passend, schließlich hatten wir vor gut 3 Jahren genau dieses Team als Gegner in unserem 1. Spiel. Damals, wir spielten noch Bambini-Fußball, ging unser Spiel in Heisingen mit 1:7 verloren. Ein Ergebnis, welches wir natürlich nicht wiederholen wollten.

Die erste Chance des Spiels gehörte dann auch unseren Jungs, doch der Schuss aus der zweiten Reihe von Noah stellte den gegnerischen Torhüter letztlich nicht vor größere Probleme.
Das Heisingen seit dem ersten Spiel das Fußball spielen nicht verlernt hatte, konnte man in der Folgte sehen. Mehr und mehr verlagerte sich die Spielkontrolle zu Gunsten der Gäste.
Von dem spielerisch schönen Fußball der vergangenen Wochen, den unsere Jungs gezeigt hatten, war nicht mehr viel zu sehen. Zum einen, weil wir selbst zu überhastet und überlegt spielte, zum anderen aber auch, weil der Gegner uns nicht spielen ließ.
Während unsere Angriffe in der ersten Hälfte also immer seltener wurden, kam der Gast aus Heisingen vermehrt zu Abschlüssen.
Ein ums andere Mal war es Leonard im Tor, der uns vor einem Rückstand bewahrte. Doch nach vielen Paraden war es in der 23. Minute dann doch passiert. Bei einem Einwurf des Gegners nahe der Eckfahne waren wir in der Abwehr unsortiert und übersahen den gegnerischen Stürmer am langen Pfosten. Ein Querpass reichte und der Stürmer musste den Ball nur noch ins Tor schieben.

Das es aber auch anders ging, zeigten wir quasi im Gegenzug. Nachdem wir uns endlich mal mit 2-3 Pässen über rechts durchgespielt hatten, scheiterte Jacob noch mit einem Schuss an der Latte. Den Abpraller erlief sich aber Marijan, der den Ball wuchtig in die Mitte drosch. Mit ein wenig Glück wurde dieser vom Abwehrspieler abgefälscht, prallte von ihm wieder ans Torgestänge und von dort an die Wade des Keepers um dann im Netz zu landen. Zwar glücklich, aber zur Hälfte stand es 1:1.

Die zweite Hälfte begann leider mit einem weiteren Gegentor in der 29. Minute. Aus dem Gewühl war Leonard hier machtlos und konnte den Ball nur aus dem Netz fischen. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht entmutigen. Mit deutlich mehr Elan als noch in der 1. Hälfte ging es nun in die Zweikämpfe. Spielerisch war uns Heisingen sicherlich weiterhin überlegen, doch unsere Jungs kämpften sich ins Spiel zurück. Zwar waren die besseren Chancen weiterhin die der Gäste, doch Leonard im Tor hatte einen echten Sahnetag erwischt und hielt alles, was zu halten war.

In der 38. Minute war es dann Jakob, der den Ausgleich erzielte. Nachdem wir uns auf der linken Seite durchsetzen konnten, konnte der Torhüter der Gäste den Ball nur nach vorne abwehren, wo Jacob den Abpraller direkt nahm und zum 2:2 einschob.
Doch der Ausgleich währte nicht lange. Nur zwei Minuten später konnte Leonard zwar noch den ersten Abschluss nach einer Ecke großartig parieren, doch auch der Gegner kam zum Nachschuss und ließ Leo hierbei keine Chance.
Doch unsere Jungs kämpften sich erneut zurück in die Partie. Nach einer Ecke von der rechten Seite, die Tobi in die  Mitte brachte, stand Rufus goldrichtig und vollendete volley zum 3:3 in der 45. Minute. In den verblieben 4 Minuten kämpften alle auf dem Platz unermüdlich und sorgten ein ums andere Mal dafür, dass der Gast keine wirkliche weitere Torchance mehr hatte. Als das Spiel letztlich zu Ende war, hatten wir uns gegen einen starken Gegner einen Punkt erkämpft und haben uns auch vom dreimaligen Rückstand nicht entmutigen lassen.
Natürlich kam der Punkt insgesamt glücklich zu Stande, aber alleine für die Moral der Jungs haben Sie sich den Punkt verdient.

IMG 1993IMG 2009IMG 2031

Statistik:
Für uns spielten: Leonard, Julius, Jakob, Jelle, Rufus, Richard, Simon, Tobias, Marijan, Noah & Jacob
Torschützen: Marijan, Jakob, Rufus

Samstag, 12.09.2020, 10:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

Letzter Test vor dem Auftakt der Meisterschaftssaison 2020/21. Als Gast hatten wir uns das Team des VfB Frohnhausen eingeladen, was in der gleichen Liga Gruppe spielt und ebenfalls spielfrei hatte.
Von Beginn an machten unsere Jungs mächtig Druck und erspielten sich immer wieder Torchancen. So erschien schon nach 4 MInuten der erste Treffer auf der Anzeigetafel.
Nach schöner Kombination über die rechte Seite, war es Tobias, der den Torhüter überwand und die Führung erzielte.
In der Folge zeigten die Jungs ein ums andere mal schönen Kombinationsfussball, der auch immer wieder zu Chancen führte.  Doch entweder war es der Frohnhausener Torhüter, der den Ball hielt, oder das Aluminium was den Treffer verhinderte. Gleich zweimal schepperten Schüsse von Simon auf den Querbalken.
Weiter hinten spielten wir umsichtig und ließen den Gast kaum einmal zu abschlüssen kommen. Kam doch mal ein Ball an der Abwehr vorbei, war Leonard im Tor aufmerksam und erstickte jedwege Torchance der Gäste im Keim.
Bis zur Pause gelang uns allerdings auch kein weiterer Treffer, so dass man mit einer knappen aber verdienten Führung in die Pause ging.
In der zweiten Hälfte machten wir da weiter, wo wir aufgehört hatten. Und wiederum dauerte es nur 5 Minuten , bis etwas zählbares dabei raus sprang.
Jakob hatte sich auf rechts schön durchgesetzt und war außen richtung Grundlinie marschiert um den Ball dann scharf nach innen zu spielen, wo Rufus schneller schaltete als sein Gegenspieler und den Ball ins Tor grätschte.
Ein unglückliches Abspiel in der Abwehr sorgte dann noch einmal unnötiger Weise für Spannung, als der Gegner in unserer Vorwärtsbewegung den Ball eroberte und der Stürmer gegen unsere aufgerückte Abwehr so keine Schwierigkeiten hatte, den Ball im Tor unterzubringen (34. Minute).
Doch wir ließen uns davon nicht unterkriegen und spielten weiter nach vorne. Niklas, Jacob und Valentin ließen noch Chancen aus, den 2-Tore-Vorsprung wieder herzustellen, bevor Julius den Ball in der 40. Minute mit Hilfe des Innenpfostens im langen Eck unterbrachte.
Nur eine Minute später hatte Frohnhausen dann noch einmal die riesen Gelegenheit wieder zu verkürzen, doch Leonard im Tor verkürzte schön den Winkel im 1-vs-1 und hielt den Vorsprung mit einer Glanzparade fest.
In der Folge hätten wir durchaus noch Chancen gehabt, das Ergebnis zu erhöhen, doch es blieb beim 3:1 für unsere Jungs.

Eine spielerisch tolle Leistung, mit einem absolut verdienten Sieg. So kann die Saison in der kommenden Woche los gehen.

IMG 1817IMG 1841IMG 1858

Statistik:
Für uns spielten: Leonard, Luka, Jacob, Jakob, Julius, Simon, Tobias, Valentin, Rufus, Richard & Niklas
Tore: Tobias, Rufus, Julius

Samstag, 05.09.2020, 12:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

Das erste Spiel im September stand an und als Gast war die E2 der Sportfreunde Katernberg zu Gast.
Von Beginn an, zeigten unsere Jungs, das sie das heutige Spiel erfolgreich gestalten wollten. Ein ums andere mal wurde sich in die gegnerische Hälfte gespielt. Die ersten Chancen wurden jedoch noch nicht in Tore umgesetzt. So war es Jacob, der gleich zweimal die Führung auf dem Fuß hatte, jedoch beide mal am Torhüter scheiterte.
Es dauerte bis zur 9. Spielminute, bis wir die Führung erzielten. Über rechts außen wurde der Ball bis an die Grundlinie gespielt, von wo ein Pass in die Mitte bei Leonard landete, der kraftvoll abschloss und dem Torhüter keine Chance lies.
Auch in der Folge hatten wir die ein oder andere Möglichkeit, weitere Tore auf die Anzeigetafel zu schreiben, ließen allerdings Chancen durch Marijan und Richard ungenutzt. Grade über die beiden Außen kamen wir immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor.
In der Defensive ließen wir in der gesamten ersten Hälfte eigentlich nichts gefährliches zu, so dass Jelle im Tor außer ein paar Abstöße eine geruhsame Zeit verbrachte.

Nach der Pause kam der Gegner ein wenig besser ins Spiel und zu dem ein oder anderen Abschluss, der aber entweder das Tor verfehlte, oder bei Jelle sicher aufgehoben war.
In der 30. Spielminute jedoch geriet ein Abschlag etwas zu kurz und landete genau beim Gegner, der sich nicht lange bitten lies und das 1:1 erzielte.
Auf einmal war das Spiel wieder ausgeglichen, ein klares Zeichen, dass wir wieder mehr tun mussten.
Und genau das taten wir auch. Angetrieben, vom heute unermüdlichen Richard, der die rechte Seite auf und ab arbeitete und an fast jedem Angriff beteiligt war verschoben wir das Spiel wieder mehr und mehr in die gegnerische Hälfte, ohne aber wirklich zwingende Torabschlüsse herausspielen zu können. Trotzdem waren zu spüren, dass wir dem Torerfolg nun wieder deutlich näher waren als der Gegner.
Nach einem kurzem Abstoss des Gegners in der 45. Minute griffen wir früh an und konnten den gespielten Rückpass zum Torhüter durch Jacob erlaufen. Sein Abschluss landete aus spitzem Winkel noch am Pfosten, den Nachschuss durch Leonard parierte der Keeper, doch der Abpraller landete vor den Füßen von Richard, der den Ball dann im 3. Versuch im langen Eck unterbrachte und die erneute Führung erzielte, die sich die Jungs absolut wieder verdient hatten.
In der folge hatte Niklas Pech, als er nach einem Einwurf aus der Drehung abschloss, aber nur das Außennetz traf.
Für den Schlusspunkt, quasi mit dem Schlusspfiff, sorgte Marijan, der vor dem Tor freigespielt sich ein Herz nahm und den Ball mit seinem starkem linken Fuß ins Tor jagte.
Ein verdienter Sieg, der vorallem gezeigt hat, dass wir auch spielerisch wieder auf einem guten Weg sind. 


IMG 1782IMG 1786

Statistik:
Für uns spielten: Jelle, Jakob, Julius, Luca, Jakob, Richard, Valentin, Leonard, Niklas, Marijan & Noah
Torschützen: Leonard, Richard, Marijan

Samstag, 22.08.2020, 13:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

Neues Spiel - Neues Glück
Nachem wir bei unserem 1. Testspiel der Saison nicht wirklich Gut ausgesehen hatten, gin ges heute darum, wieder mehr spielerische Elemente mit einzubauen und den Ball laufen zu lassen. Zu Gast bei uns, war das Team von Rot Weiss Leithe aus Bochum (Wattenscheid).
Vom Start weg hatten unsere Jungs mehr vom Spiel und kam zu einigen Abschlüssen, welche allerdings nicht für Bewegung auf der Anzeigetafel sorgten.
Marijan, Jacob & Rufus prüften in den ersten Minuten den Torhüter der Gäste bzw. die Haltbarkeit des Torpfostens.

Der Gegner kam vereinzelt ebenfalls in die Offensive, zumeist über Ihre Nummer 6, die mit seiner quirligen Spielweise den ein oder anderen unserer Jungs Probleme bereitete.
Doch auch hier war spätestens bei Jelle im Tor Endstation.
Spielerisch konnten wir uns das ein oder andere mal vor das gegnerische Tor in Abschlussposition bringen, doch das 1:0 fiel letztlich durch eine Standartsituation. Eine auf den kurzen Pfosten geschlagene Ecke köpfte Jacob an die Unterkannte der Latte, von wo aus der Ball im Tor landete. Die Führung sorgte für ein wenig mehr Sicherheit und so konnte Jacob nur 2 Minuten später, mit einem weiteren Treffer, einen Doppelpack schnüren. Richard hatte den Ball schön durch die Gasse gespielt und Jacob blieb vor dem Torwart Cool und schob den Ball ins kurze Eck. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Häfte.

Die zweite Hälfte bot über weite Strecken ein ähnliches Bild wie die Erste. Wir hatten deutlich mehr vom Spiel, konnten unsere Chancen aber vorerst nicht nutzen. Rot Weiss Leithe kam nur sehr vereinzelt noch in die Offensive. Die Torschüsse die aufs Tor kamen, vereitelte Jelle souverän. Ab Mitte der 2. Hälfte konnten wir das Spiel noch weiter in die Hälfte des Gegners verlagern und vermehrt zu Abschlüssen kommen. So war es in der 38. Minute Rufus, der sich schön durchsetzte, dem Torhüter keine Chance lies und auf 3:0 erhöhte. Leonard erhöhte kurze Zeit später mit einem Schuss unter die Latte auf 4:0, ehe Rufus nach einem schönem Spielzug den 5:0 Schlusspunkt setzte. Das Ergebnis hätte am Ende noch ein wenig höher ausfallen können, doch die ein oder andere Schusschance vergaben wir ein wenig leichtfertig und auch der letzte Angriff wollte nicht mehr gelingen, als Noah alleine auf den Keeper zulaufen konnte.

Unser Dank für das absolut faire Spiel, geht an den Gast aus Bochum, der mit dem ein oder anderen jüngeren Spieler angetreten war, um das Spiel stattfinden zu lassen.

IMG 1363IMG 1455

Statistik:
Für uns spielten: Jelle, Leonard, Julius, Simon, Noah, Jakob, Valentin, Marijan, Richard, Jacob, Rufus & Niklas
Torschützen: Jacob (2), Rufus (2), Leonard

Mittwoch, 19.08.2020, 18:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg

 Endlich wieder ein Fussballspiel - Nach einer über 5-Monatigen Corona-Pause stand nun unser erstes Spiel der neuen Saison an.
Nachdem man bisher eigentlich nicht wirklich als Team trainiert hatte, war die Umstellung von der F- auf die E-Jugend doch etwas abrupt .
Größeres Spielfeld, Längere Spielzeit, Abstöße vom Boden - Das ein oder andere hatte sich doch wesentlich geändert.

Das wir noch das ein oder andere im Training tun müssen zeigte sich relativ schnell. Schon in der 2. Minute musste Leo im Tor den Ball aus dem Netz holen.
Der Gegner war Augenscheinlich besser ins Spiel gekommen. Auch in der Folge drückte der Gegner und hatte deutlich mehr Chancen, welche zumeist von Leonard entschäft wurden.
Doch in der 15. Minute war er erneut machtlos. Den ersten Schuss konnte er noch glänzend halten, den Abpraller verwertete der Gegner aber dann ohne Probleme.

Mehr oder weniger aus dem Nichts fiel dann der Anschlusstreffer. Nach einer Ecke schaltete Noah am schnellsten und versenkte den Ball aus dem Getümmel im Tor der Gäste.
Nur noch 1:2 aus unserer SIcht, aber auch in der Folge bekamen wir keine Ruhe ins Spiel. Viel zu wenig ließen wir den Ball laufen und auch die Umschaltbewegung von Angriff auf Abwehr dauerte viel zu lange. So war es in der 25. Minute ein Konter über 3 Stationen, der uns wieder einen Zwei-Tore-Rückstand einbrachte. Schön durchgespielt, stand Heimaterde mit 3 Angreifern vor Leonard im Tor und hatten wenig Mühe dies entsprechend zu verwerten. Mit 1:3 ging es in die Halbzeit.

Aus dieser kamen wir mit der besten Phase des Spiels. Binnen der ersten 5 Minuten der 2. Hälfte hatten wir mehrfach die Chance das Ergebnis zu verbesser, doch keiner unserer Abschlüsse fand den Weg ins Tor. Entweder stand uns der gegnerische Keeper im Weg, oder wir zielten ein wenig zu genau.
Ein Distanzschuss des Gegners zum 4:1 beendete allerdings in der 30. Minute die Hoffnung auf die Wende.
Wir ließen leider auch im restlichen Spiel ein vernünftiges Passspiel vermissen und wollten viel zu oft mit dem Kopf durch die Wand, oder spielten planlose lange Bälle. Wir hatten es Leonard zu verdanken, dass es nicht noch deutlicher wurde und wir kurz vor Schluß nur das 1:5 einstecken mussten.
Das erste Spiel nach langer Zeit, war keines, was wir länger in Erinnerung behalten solten. Bereits am Samstag geht es gegen Rot Weiss Leithe weiter.

Statistik:
Für uns spieten: Leonard, Jacob, Jakob, Julius, Valentin, Richard, Niklas, Noah, Rufus, Tobias, Simon & Marijan
Torschütze: Noah


Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.